DER JENNE

  


Nichts taugt ohne Freunde

(Walther von der Vogelweide, Dichter um 1170-1230)

 

Grabrede

Wenn unsre Schädel eins ins Leere glotzen
sieht man uns nicht an wer Sieger, wer Verlierer war
wer armer oder reicher Mann was wir dann sind ist ungewiss wahrscheinlich bleibt nur Finsternis

befrag den Teufel, frage deinen Gott ...
du kannst ein Kirchendiener sein
mit Chorgesang und Zölibat als Papst die Welt bereisen gehn
mit Sekretär und eignem Staat dass überm Himmel noch was sei
das ist Betrug, Hochstapelei und schreiben sie dir auch goldene Letter auf Granit:
du nimmst nichts mit!

du kannst ein Börsenmakler sein mit einem Konto in der Schweiz
du kannst ein Hausbesitzer sein zerfressen fast von Geiz
ob du den Pfennig dreimal drehst und auf der Strasse betteln gehst
du kannst ein Säufer sein, im Mantel eine Flasche Sprit:
du nimmst nichts mit!

Gaukler, Lehrer, Maurer, Schreiber Mädchenhändler, Halsabschneider
Staatsanwälte, Totengräber, Freier, Huren, Arbeitgeber Legionäre und Verräter
Biedermänner, Attentäter

Christ und Ketzer, Rastafari, Hindu und Schiit:
du nimmst nichts mit!

 

 


Zur Homepage